Global Diagnostic

Das Global Diagnostic (GD) ist ein biohysikalisches Messverfahren, das mit mathematischer-statischer Methodik, eine grosse Genauigkeit sicherstellt.

 
Es misst nach spysikalischen Methoden die Körperstrukturen (Messobjekte). Es ordnet die nach physikalisch-statistischen Methoden gefunden Messwerte unter funktionalen Gesichtspunkten, Kategorien und Reihenfolgen zu, die sich in Zehntausenden von Messungen als therapierelevant erwiesen haben und stellt die therapeutischen Erfordernissen in den Vordergrund. Dabei sucht es nicht nach Symptomen oder erstellt eine übliche Diagnose, sondern es verdeutlicht, eine Lesehilfe ähnlich, die Konstellationen auf der energetischen Ebene, die der Entstehung von Krankheiten vorausgehen und pathologische Entwicklungen einleiten oder fördern können.
 
Die Testung mit dem Global Diagnostic ist sehr einfach durchzuführen. Der Patient wird duch Elektroden an den Füssen mit dem Global Diagnostic verbunden. In weniger als 10 Minuten führt das System über 100 Mio. Einzelmessungen am Patienten durch. Die Messergebnisse werden anschliessend ausgedruckt und auf einem Monitor abgebildet. Auf dieser Grundlage können Belastungen und Therapieschwerpunkte mit dem Patient besprochen werden.